Lis-chens Leseecke

Die Tribute vonPanem - Catching Fire

Das zweite Buch der Triologie hat mir, wie der Film, sehr gut gefallen.

Es spielt wie der erste Teil in einem postapokalytischen Nordamerika und knüpft sofort an den ersten Teil an, den ich vor längerer Zeit bereits gelesen habe.

Kurze Erklärung: Das Land ist in 12 Distrikte die vom Kapitol, der Hauptstadt, verwaltet und auch ausgebeutet wird, eingeteilt.  Jedes Jahr finden die Hungerspiele statt um die Distrikte an die Macht des Kapitols zu erinnern.Dabei bekämpfen sich je zwei Tribute aus jedem der Distrikte in der Arena bis zum Tod. Alle Welt verfolgt dieses "Spektakel" Die Tribute sind ein Mädchen und ein Junge zwischen 12 und 18 Jahren. Nur ein Tribut kann gewinnen und somit überleben und ist dann den Rest des Lebens reich, "frei" und muss nicht mehr in die Arena.

In diesem Teil geht es darum, dass Katniss die Hauptdarstellerin zum Symbol für den unausgesprochenen Unmut und die beginnende Revolutionsgedankenwelt der Distrikete gegen das Kapitol wird, da sie die letzten Hungerspiele gemeinsam mit einem zweiten Tribut überlebt hat. Das Kapitol ist darüber nicht erfreut und als in den Distrikten Unruhen ausbrechen müssen sie sich überlegen, wie sie die neue Hoffnung zerschlagen und Katniss eliminieren können.

Ich freue mich schon auf den ditten Teil, den ich bald lesen werde!

17.1.14 14:26, kommentieren

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner - Kerstin Gier

Zusammenfassung: Kati ist verheiratet und soweit auch glücklich, bis sie sich in einen anderen Mann verliebt, will ihrem Mann aber nicht das Herz brechen. Als sie von einer U-Bahn überfahren wird, wacht sie fünf Jahre früher wieder auf. Zu dieser Zeit kennt sie ihren Mann noch nicht. Das ist die perfekte Gelegenheit um ihr Leben zu ändern.

Meinung: Dies ist das erste Buch von Kerstin Gier, das ich gelesen habe und ich muss sagen es hat mich überzeugt. Es ist nicht nur witzig sondern am Schluss auch emotional und rühren - genau so mag ich es

6 Kommentare 20.9.13 20:04, kommentieren